Betrunkener schlägt zu


- Zu einer Körperverletzung ist es am Montagabend im Augsburger Hauptbahnhof gekommen. Ein betrunkener 60-Jähriger soll in den Wartepavillon am Bahnsteig 1 gelaufen sein und unvermittelt einen Reisenden ins Gesicht geschlagen haben.

Bahnmitarbeiter informierten gegen 20.30 Uhr die Augsburger Bundespolizei, dass es auf Bahnsteig 1 zu einer Körperverletzung gekommen sei. Als die Streife eintraf, stellte sich heraus, dass ein Reisender im Wartepavillon am Bahnsteig 1 auf die Abfahrt seines Zuges gewartet hatte. Unvermittelt stürmte der wohnsitzlose 60-Jährige in den Wartebereich, wo er nach einem kurzen Wortwechsel seinem Opfer ins Gesicht schlug. Der 76-jährige Bobinger erlitt dadurch leichte Verletzungen im Gesicht. Ein Atemalkoholtest beim Beschuldigten ergab einen Wert von 1,8 Promille.

Die Bundespolizei leitete gegen den Schläger ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.