Brand in Augsburger Innenstadt: Mann erleidet Rauchgasvergiftung

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es zu starker Rauchentwicklung in der Augsburger Innenstadt. (Foto: Symbolbild - Jaromír Chalabala-123rf.de)

Zum Brand einer Wohnung kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 4. und 5. Februar, gegen 22.15 Uhr am Mittleren Graben in der Augsburger Innenstadt.

Im ersten Stock des Mehrfamilienhauses kam es vermutlich aufgrund eines technischen Defekts an einem Küchengerät zum Brand. Der 32-jährige Bewohner konnte das Feuer selbst notdürftig löschen, dennoch kam es zu starker Rauchentwicklung im gesamten Gebäude.

Der 32-Jährige erlitt hierbei eine leichte Rauchgasvergiftung. Die beiden Kinder im Alter von zwei Monaten und einem Jahr als auch die 30-jährige Ehefrau wurden nicht verletzt, teilt die Polizei mit.

Nach Abschluss der Lösch- und Entlüftungsmaßnahmen, die von der Berufsfeuerwehr durchgeführt wurden, konnte die Familie in ihre Wohnung zurückkehren. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 20 000 Euro geschätzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.