Brandstifter steht vor Gericht

Am heutigen Montag muss sich ein mutmaßlicher Brandstifter vor dem Augsburger Amtsgericht verantworten. Dem Mann wird schwere Brandstiftung vorgeworfen.

Im Jahr 2013 soll er mehrmals Mülltonnen im Stadtgebiet angezündet haben. Teilweise haben die Feuer auf die angrenzenden Gebäude übergegriffen. Im Juli 2014 soll der Angeklagte im Hofraum der Pfarrei St. Georg in Haunstetten eine Mülltonne angezündet haben. Auch hier ist das Feuer auf das Haus übergegangen. Dabei entstand ein Schaden von 250 000 Euro. Auch für einen Fahrzeugbrand in einer Tiefgarage soll der Mann verantwortlich sein.

Erstaunlich daran ist, dass der Angeklagte selbst Feuerwehrmann sein soll. Die Verhandlung vor dem Schöffengericht beginnt um 13.30 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.