Brennendes Toilettenpapier löst Feuerwehreinsatz in Augsburger Innenstadt aus

Der alkoholisierte 60-Jährige musste von der Polizei gewaltsam aus seiner Wohnung gebracht werden. (Foto: totalpics-123rf.com/ Symbolbild)

Ein alkoholisierter 60-Jähriger musste am Donnerstagabend gewaltsam aus seiner Wohnung gebracht werden. Brennendes Toilettenpapier hatte den Rauchmelder ausgelöst, woraufhin Nachbarn auf das Feuer aufmerksam wurden. Als Feuerwehr und Polizei eintrafen, wollte der Mann seine Wohnung nicht verlassen.

Durch den ausgelösten Rauchmelder wurden Nachbarn auf die Wohnung des 60-Jährigen in der Müllerstraße aufmerksam. Wie die Polizei mitteilt, wollte der Mann jedoch niemanden in seine Wohnung lassen. Die alarmierten Rettungskräfte verschafften sich schließlich Zutritt und mussten den Mann mit Gewalt aus seiner Wohnung bringen.

Die Feuerwehr konnte währenddessen den Grund des Alarms feststellen: brennendes Toilettenpapier war der Auslöser und sorgte für eine enorme Rauchentwicklung in der Wohnung.

"Vermutlich hatte der alkoholisierte Bewohner dies selber angezündet", teilt die Polizei mit. Er wurde vorsorglich ins Klinikum gebracht. Sachschaden entstand keiner. (pm)
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.