Diätpillen beschlagnahmt

Präparate mit Aloe beschlagnahmte der Zoll. Foto: Hauptzollamt Augsburg

An den Zollämtern im Bezirk des Hauptzollamts Augsburg haben Beamte in den vergangenen Wochen wiederholt Diätpillen in der Postabfertigung beschlagnahmt.

Bei den Zollämtern in Donauwörth, Göggingen, Ingolstadt, Hörbranz-Autobahn, Kempten und Memmingen fielen den Zöllnern Postpakete mit Diätkapseln auf.

Die Präparate wurden von Privatpersonen zur Gewichtsreduktion aus den USA bestellt. Als Nahrungsergänzungsmittel deklariert, beinhalten diese unter anderem Aloe, das nach dem Artenschutzgesetz eine geschützte Pflanzenart ist. Aloe ist im Anhang B der Artenschutz-Verordnung gelistet, somit gelten bestimmte Auflagen für die Einfuhr der geschützten Pflanze.

"Diese Diätkapseln sind innerhalb kurzer Zeit in mehr als zwanzig Fällen an allen Zollämtern im Bezirk aufgeschlagen", so Melanie Mayr, Pressesprecherin des Hauptzollamts Augsburg. Das sei ein gutes Beispiel dafür, dass man bei Bestellungen von derartigen Präparaten aus dem Internet gegebenenfalls auch mit dem Artenschutz konfrontiert werden könne.

Die Präparate wurden aufgrund des Artenschutzgesetzes beschlagnahmt und werden anschließend vernichtet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.