Dreijähriger wird auf B300 bei Unfall schwerst verletzt

Zwischen Diedorf und Gessertshausen fuhr am Dienstag um 11.55 Uhr eine 38-jährige Autofahrerin von Hausen geradeaus über die B300 in Richtung Anhausen und übersah einen 53-Jährigen mit seinem Auto, der auf der B300 von Gessertshausen Richtung Diedorf fuhr und stieß mit diesem zusammen.
Durch den heftigen Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge von der Fahrbahn nach rechts in den Acker geschleudert und blieben dort liegen.
Der 53-Jährige musste durch die Feuerwehr Diedorf und Anhausen aus seinem Fahrzeug geschnitten werden. Die Unfallverursacherin blieb nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt, ihre achtjährige Tochter wurde leichtverletzt und der dreijährige Sohn wurde mit schwersten Verletzungen per Rettungshubschrauber ins Zentralklinikum geflogen.
Der Unfallschaden beläuft sich auf 17 000 Euro. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.