Dreister Räuber droht Gastronom zu erschießen

Erneut vermeldet die Polizei zahlreiche Einbrüche in Augsbrug. Foto: ©ginasanders-123rf.de

Erneut haben sich zahlreiche Einbrüche in Augsburg ereignet. Ein Räuber ging dabei besonders dreist vor. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein unbekannter Räuber hat am Mittwochabend, gegen 20 Uhr, ein Lokal überfallen. Der Mann betrat das im „Pfärrle“ gelegene Gasthaus und ging geradewegs auf den Gastwirt zu. Der Unbekannte hielt eine Hand demonstrativ in der Jackeninnentasche verborgen, um, so die Polizei, vermutlich eine Waffe vorzutäuschen. Er forderte den Gastronomen auf, ihm umgehend Geld zu geben, andernfalls werde er ihn erschießen.

Nachdem die Reaktion nicht so ausfiel wie erhofft, wiederholte der Mann seine Forderung, wobei es bei der verbalen Drohung blieb. Im nächsten Augenblick entriss der Täter dem Wirt dann kurzerhand seine Bedienungsgeldbörse mit knapp 100 Euro Bargeld und flüchtete aus dem Lokal.

Der Geschädigte konnte den Räuber noch ein kleines Stück verfolgen, wurde dabei auch kurzfristig von einem Pizzaausfahrer unterstützt, verlor ihn dann aber im Bereich Stephingerberg aus den Augen. Eine anschließende Fahndung nach dem Täter mit mehreren Polizeistreifen verlief ohne Erfolg.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Circa 30 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß, schlank, athletischer Körperbau, trug unter seiner Kapuze eine Wollmütze und hatte ein Halstuch über die untere Gesichtshälfte gewickelt; er sprach deutsch mit ausländischem Akzent. Hinweise nimmt die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810 entgegen.

Einbruch in weitere Gaststätte in Augsburger Innenstadt


Ebenfalls am Mittwoch wurde im Zeitraum zwischen 1 Uhr nachts und 10.15 Uhr vormittags in ein Lokal in der Langen Gasse eingebrochen, das bereits Ende November 2014 schon einmal auf ähnliche Weise angegangen wurde. Über eine aufgehebelte Notausgangstüre verschaffte sich der unbekannte Täter Zutritt zu der Gaststätte, wo er anschließend drei Geldspielautomaten und einen Dartautomaten aufbrach. Aus einer Thekenschublade entwendete er noch zusätzlich einen Geldbeutel mit circa 50 Euro Wechselgeld.

Den genauen Beuteschaden konnte die Polizei noch nicht ermittelt, da sie erst Rücksprache mit den Automatenaufstellern halten muss. Der angerichtete Sachschaden dürfte mehrere Tausend Euro betragen. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.

Versuchter Einbruch in Friseursalon in Augsburg


Im Zeitraum zwischen Dienstag, 3. Februar, 18 Uhr, und Mittwoch, 4. Februar, 8.30 Uhr, wurde versucht, in die Geschäftsräume eines Hair-Design-Studios im Kleinen Katharinengäßchen einzubrechen. An einem doppelflügeligen Fenster wurden deutliche Hebelspuren festgestellt, die der Inhaberin aber erst auffielen, als eine Kundin sie informierte, dass es an ihrem Frisierplatz ungewöhnlich ziehen würde.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro, ein Eindringen in das Geschäft war dem Täter nicht möglich. Hinweise auch hier an die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.

Einbruch in Reihenhaus in Inningen


Zwischen Dienstag, 3. Februar, 9.15 Uhr, und Mittwoch, 4. Februar, 17.45 Uhr, wurde in ein Haus in der Straße „Am Bahnhoffeld“ eingebrochen. Nachdem sich der Täter auf das Grundstück geschlichen hatte, hebelte er auf der Gebäudewestseite ein bodentiefes Fenster im Bereich der Terrasse auf. Im Haus selbst öffnete er dann mehrere Schränke und Schubladen und entwendete daraus mehrere Schmuckstücke, wie Ringe, Ketten, Ohrringe, Broschen im Wert von etwa 500 Euro. Der angerichtete Sachschaden liegt bei etwa 300 Euro. Hinweise nimmt die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810 entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.