Einbruch in Juwelierladen in der Maxstraße: Täter auf der Flucht

In den frühen Morgenstunden raubten mehrere unbekannte Täter Schmuck und Uhren eines Juweliergeschäfts in der Maxstrasse. Anschließend flüchteten sie mit dem Fahrrad. (Foto: Dieter Gillessen)

Unbekannte Täter sind am Mittwoch um 4 Uhr morgens in ein Juweliergeschäft in der Maximilianstraße eingebrochen. Bewohner, die durch den Alarm auf den Einbruch aufmerksam wurden, alarmierten die Polizei. Die Täter dagegen ergriffen die Flucht per Fahrrad.

Mehrere Anwohner der Maximilianstraße verständigten über Notruf die Polizei, da sie aus einem dortigen Juweliergeschäft einen akustischen und optischen Alarm wahrgenommen hatten. Obwohl die ersten Funkstreifenbesatzungen innerhalb kürzester Zeit nach der Alarmierung vor Ort eintrafen, konnten die Täter nicht mehr angetroffen werden.

Den Tätern gelang der Raub und die Flucht

Nach ersten Ermittlungen hatten vermutlich mehrere Täter die Eingangstüre zu dem Juweliergeschäft gewaltsam aufgebrochen. Anschließend entwendeten sie aus den Schaufensterbereichen wertvollen Schmuck und Uhren. Nach dem Einbruch selbst, der nur circa zwei Minuten andauerte, flüchteten die Täter nach Angaben der Anwohner mit Fahrrädern in Richtung Bäckergasse.
Eine konkrete Beschreibung der Täter liegt nicht vor. Es ist lediglich bekannt, dass sie dunkel gekleidet waren.

Die Kripo Augsburg sucht nach Zeugen

Eine von der Polizei unmittelbar darauf eingeleitete Großfahndung, an der eine Vielzahl von Funkstreifenbesatzungen eingesetzt war, darunter auch ein Diensthundeführer, verlief leider ergebnislos.

Die Höhe des Diebstahls- beziehungsweise Sachschadens steht derzeit noch nicht fest.

Die Kripo Augsburg hat die Ermittlungen zu diesem Einbruch noch in der Nacht aufgenommen. Personen, die zu dem Einbruch selbst, oder möglicherweise im Zusammenhang mit der Flucht der Täter etwas gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Kripo Augsburg unter Telefon 0821/323-3810 in Verbindung zu setzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.