Enkeltrick scheitert fünf Mal

Gleich fünf Mal sind am Mittwoch Betrüger mit dem sogenannten "Enkeltrick" in Augsburg gescheitert. Senioren erhielten Anrufe von einer weiblichen Person, die sich als deren Tochter oder eine andere Verwandte ausgab. Foto: © Konstantin Sutyagin / 123rf.de

Gleich fünf Mal sind am Mittwoch Betrüger mit dem sogenannten "Enkeltrick" in Augsburg gescheitert. Senioren erhielten Anrufe von einer weiblichen Person, die sich als deren Tochter oder eine andere Verwandte ausgab.

Wie in anderen Fällen auch, brauche die Anruferin, die ihre undeutliche Stimme damit erklärte, dass sie gerade erkältet sei, dringend Geld für eine Eigentumswohnung. Ein Abholer würde dann vorbeikommen und die geforderte Geldsumme abholen.

Bisher sind bei allen fünf Anrufen keine Geldbeträge geflossen, die Angerufenen verhielten sich richtig und verständigten die Polizei. Betroffen sind bislang die Stadtteile Haunstetten, Herrenbach (zwei Mal) und Göggingen (zwei Mal). Die Polizei rechnet in den kommenden Tagen jedoch mit weiteren betrügerischen Anrufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.