Familienstreit endet in Messerattacke

Foto: Symbolbild: Christoph Maschke

Gestern Abend, gegen 19 Uhr, kam es in der Baumgartnerstraße zu einem massiven Familienstreit mit zwei Verletzten, weswegen die Polizei nun u.a. wegen wechselseitig begangener gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Auslöser für den Streit der türkischstämmigen Familie war wohl, dass die 18 jährige Tochter außer Haus genächtigt hatte. Dies brachte den 51-jährigen Vater offenbar derart in Rage, dass er auf seine Tochter losging und mehrfach u.a. mit einer Fotokamera in das Gesicht schlug. Die Tochter erwehrte sich unter Zuhilfenahme eines Küchenmessers, wobei der Vater dann während der Auseinandersetzung eine durchaus massive, aber nicht lebensbedrohliche Stichverletzung im Schulterbereich erlitt, die anschließend im Klinikum behandelt werden musste.

Bei beiden Familienangehörigen wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme angeordnet. Zudem wurde ein befristetes Kontaktverbot nach dem Gewaltschutzgesetz ausgesprochen, bis sich die familiäre Lage wieder beruhigt.

Von pm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.