Feuer in Oberhausen: Mann springt aus dem Fenster

Dramatische Szenen haben sich am Samstagabend in Oberhausen abgespielt: In einem Mehrfamilienhaus war ein Feuer ausgebrochen und die Bewohner konnten nicht durch das verrauchte Treppenhaus flüchten. Ein Mann sprang in Panik aus dem Fenster im 1. Stock. (Foto: Berufsfeuerwehr Augsburg)

Dramatische Szenen haben sich am Samstagabend in Oberhausen abgespielt: In einem Mehrfamilienhaus war ein Feuer ausgebrochen und die Bewohner konnten nicht durch das verrauchte Treppenhaus flüchten. Ein Mann sprang in Panik aus dem Fenster im 1. Stock.

Die Berufsfeuerwehr erhielt den ersten Notruf gegen 23.24 Uhr: In einem Mehrfamilienhaus in der Eichlerstraße brenne es. Das Treppenhaus sei bereits stark verraucht und stehe somit nicht mehr als Fluchtweg zur Verfügung. Tatsächlich machten sich bei der Ankunft der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Oberhausen mehrere Anwohner an den Fenstern bemerkbar, um auf ihre missliche Lage hinzuweisen.

Das Feuer selbst war da bereits gelöscht. Wie sich herausstellte hatte ein noch unbekannter Täter eine Wohnungseingangstür im ersten Stock in Brand gesetzt und die Türe brannte lichterloh. Die Bewohner waren zu diesem Zeitpunkt nicht zuhause. Ein Nachbar bemerkte den Brand und löschte ihn mit Wasser.

Durch die kurzfristig starke Rauchentwicklung geriet ein anderer Nachbar im ersten Stock in Panik und sprang aus dem Fenster im ersten Stock. Er verletzte sich dabei an den Beinen und wurde vom Rettungsdienst ins Klinikum Augsburg gebracht.

Die Einsatzkräfte brachten die 18 Bewohner in Sicherheit; sie konnten nach der Entlüftung durch die Feuerwehr bereits wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Kriminalpolizei Augsburg hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.