Gasalarm nach Verkehrsunfall

Bei einem Unfall wurde am Freitag auch eine Gasverteilerstation beschädigt und es trat Gas aus. (Foto: Berufsfeuerwehr Augsburg)

Nach einem Verkehrsunfall mussten am Freitagnachmittag eine Tankstelle und ein Discounter an der Holzbachstraße evakuiert werden.


Ein 19-Jähriger Autofahrer war laut Polizei in einer Unterführung zu schnell auf regennasser Fahrbahn unterwegs und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto stieß mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen, schlitterte aus der Unterführung und stieß gegen einen Stromverteilerkasten und eine Gasverteilerstation. Durch ein Leck in der Gasverteilerstation strömte Gas aus.

Die Berufsfeuerwehr stellte zunächst eine erhöhte, explosionsgefährliche Konzentration fest, so dass eine angrenzende Tankstelle und mehrere Geschäfte geräumt werden mussten. Auch mehrere mit Benzin beladene Kesselwagen, die unweit auf der Eisenbahn-Brücke standen, mussten vom Notfallmanager der DB entfernt werden.

Erst nach drei Stunden war die Situation soweit unter Kontrolle, dass die Feuerwehr die Schadensstelle an die Stadtwerke übergeben konnte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.