Gasaustritt sorgt für Räumung des Erlebnisbades

Das Erlebnisbad "Titania" in Neusäß musste am Sonntag geräumt werden: Der stellvertretende technische Leiter hatte Gasalarm geschlagen. Mehr als 400 Badegäste mussten in Badehose und Bikini das Gebäude verlassen.

Gegen 17.30 Uhr am heutigen Sonntag wurde die Integrierte Leitstelle Augsburg vom stellvertretenden technischen Leiter des Erlebnisbades „Titania“ über einen Gasaustritt in den Heizungsräumen informiert.

Nachdem die Erdgashauptleitung unverzüglich abgesperrt wurde, wurde das Bad geräumt. Die leicht bekleideten 437 Badegäste wurden in mehreren Bussen der Stadtwerke und der Berufsfeuerwehr Augsburg kurzzeitig untergebracht und von Rettungskräften betreut.

Messtrupps der Feuerwehr überprüften sämtliche öffentlich zugänglichen Bereiche des Bades und konnten nach kurzer Zeit Entwarnung geben. Es wurde keine erhöhte Gaskonzentration festgestellt.

Nach etwa einer Stunde konnten sich die Besucher des Bades nach und nach zu ihren Umkleiden begeben, um dort wärmende Kleidung überzuziehen.

Der Badebetrieb wurde allerdings für heute eingestellt. Ein Techniker von Erdgas Schwaben ist derzeit dabei, die Ursache des Gasaustrittes zu ermitteln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.