Geisterfahrer auf der B 17: Polizei sucht Zeugen

Ein Geisterfahrer war auf der B 17 unterwegs. Die Polizei sucht Zeugen. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)

Mehrere Mitteilungen über einen Falschfahrer auf der B17 sind am Samstag gegen 16 Uhr bei der Polizei eingegangen.

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer fuhr mit einem silbernen Kleinwagen bei der Anschlussstelle Bärenkeller auf die südliche Richtungsfahrbahn auf und befuhr diese daraufhin in falscher Richtung nach Norden. Besetzt gewesen sei der Kleinwagen mit einem älteren Mann als Fahrer und einer Frau als Beifahrerin, meldeten die Anrufer den Beamten. Eine Fahndung verlief ergebnislos.

Im Nachgang erstattete eine 51-jährige Frau Anzeige, da ihr der Falschfahrer nach einem Tunnel auf der B17 im Bereich der Stuttgarter Straße entgegen gekommen und beinahe mit ihrem Fahrzeug kollidiert sei. Der Zusammenstoß konnte nur durch eine Vollbremsung der Frau bis zum Stillstand ihres Fahrzeugs verhindert werden. Andere Fahrzeugführer in diesem Bereich sollen nach Angaben der 51-Jährigen ebenfalls beinahe mit dem silbernen Kleinwagen kollidiert sein.

Der Geisterfahrer fuhr anschließend weiter - er habe weder angehalten noch erkennbar gebremst. Wo genau er von der Bundesstraße wieder abfuhr, ist derzeit noch unklar.

Die Autobahnpolizei Gersthofen hat die Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen und sucht nun weitere Zeugen beziehungsweise Geschädigte. Hinweise bitte unter Telefon 0821/323-19 10.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.