Großeinsatz: Schuss fällt vor Pizzeria

Ein Leibwächter hat am Donnerstag vor der Pizzeria im Stadtteil Kriegshaber einem 23-Jährigen ins Bein geschossen. (Foto: Elisabeth Mezler)

Ein Personenschützer hat am Donnerstagabend einen 23-Jährigen vor einer Pizzeria niedergeschossen. Dem Schuss war ein Streit zwischen zwei Personengruppen vorausgegangen.

Es war gegen 19.30 Uhr, als die Auseinandersetzung vor der Pizzeria L’Osteria an der Bürgermeister-Ackermann-Straße eskalierte. Nach ersten Informationen waren ein 58-jähriger Geschäftsmann aus der Immobilienbranche und sein Leibwächter mit einer Gruppe von Personen in der Pizzeria aneinandergeraten. Die beiden Streitparteien kannten sich aus vorherigen Beziehungen, wie Polizeisprecher Siegfried Hartmann bestätigt. Die zunächst verbale Auseinandersetzung mündete in ein Handgemenge, das sich vor das Gebäude verlagerte. Hier gab der 50-jährige Personenschützer aus Mönchengladbach den Schuss ab. Er kam nach ersten Vernehmungen wieder auf freien Fuß und muss nicht in Untersuchungshaft. Die Ermittler gehen nicht von einer Tötungsabsicht aus.

Doch die 220 Gäste der voll besetzten Pizzeria konnten das am Donnerstagabend nicht wissen. In Panik wollten sie sich auf die Terrasse flüchten. Ein ehemaliger Polizist entspannte die Situation, als der Schützen ansprach und klar wurde, dass nicht weiter geschossen werde.

Mittlerweile war auch die Polizei mit einem Großaufgebot angerückt. 30 Beamte, teils mit Maschinenpistolen bewaffnet, sicherten das Gelände. Der Schütze leistete bei seiner Festnahme keinen Widerstand. Der verletzte 23-Jährige wurde ins Klinikum gebracht. Er erlitt einen Durchschuss des Oberschenkels, seine Verletzungen sind jedoch nicht lebensgefährlich.

Der Hintergrund des Streits ist noch immer unklar. Angeblich ist eine Geldforderung zwischen den Konfliktparteien der Auslöser der Auseinandersetzung gewesen. Einen Bezug zum Rocker- oder Rotlichtmilieu schließen die Ermittler aus. Auch für eine Verbindung zum organisierten Verbrechen gibt es wohl keine Hinweise.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.