Haftstrafe nach Angriff an der Ampel

Das Amtsgericht Augsburg hat am Mittwoch eine 27-Jährige zu einer Haftstrafe verurteilt, weil sie an einer Fußgängerampel grundlos eine Frau und deren Enkelin angegriffen hatte. Foto: © Robert Wilson / 123rf.de

Das Amtsgericht Augsburg hat am Mittwoch eine 27-Jährige zu einer Haftstrafe verurteilt, weil sie an einer Fußgängerampel grundlos eine Frau und deren Enkelin angegriffen hatte.

Der Vorfall ereignete sich im September des vergangenen Jahres. Die Angeklagte wartete an einer Fußgängerampel, als sie unvermittelt die 53-jährige Frau verbal und tätlich angriff. Auch auf das 13 Jahre alte Mädchen ging sie los, als sie die Angreiferin von ihrer Oma wegziehen wollte. Das Kind erlitt eine Prellung am Oberarm, die Großmutter trug ebenfalls mehrere Prellungen davon. Beide leiden seit dem Übergriff unter Schlafstörungen und Albträumen. Die Angeklagte erklärte vor Gericht, dass sie einen totalen Blackout gehabt habe.

Das Gericht verurteilte sie wegen vorsätzlicher Körperverletzung in zwei Fällen, Beleidigung und Sachbeschädigung zu einer Haftstrafe von zehn Monaten ohne Bewährung. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.