Hauptbahnhof: 17-Jähriger durch Messerstich verletzt

Einen der Angreifer vom Augsburger Hauptbahnhof konnte die Polizei dank der Mithilfe von Passanten festnehmen. Foto: Symbolbild: Christoph Maschke

Mehrere Jugendliche stehen im Verdacht, einen 17-Jährigen im Augsburger Hauptbahnhof geschlagen und mit einem Messer leicht verletzt zu haben. Mutige Passanten stellen einen der Täter.

Wie die Bundespolizei erst jetzt mitteilte, kam es bereits am Freitag zu dem Vorfall.

Zeugen berichteten, dass der Geschädigte kurz vor 15 Uhr im Hauptbahnhof mit einer Gruppe junger Männer aneinander geraten sei. Nach einem Wortwechsel haben die sechs Jugendlichen dann auf den 17-Jährigen eingeschlagen. Dabei sollen auch Stühle und ein Messer zum Einsatz gekommen sein. Beherzt eingreifende Passanten konnten einen gleichaltrigen Schläger bis zum Eintreffen der Bundespolizei festhalten. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Flüchtigen blieb zunächst erfolglos. Bis dato gelang es der Augsburger Bundespolizei, weitere Tatverdächtige zu ermitteln.

Der Geschädigte zog sich leichte Gesichtsverletzungen und eine kleine Stichwunde am Oberkörper zu. Er wurde vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt. Eine weitere ärztliche Versorgung im Krankenhaus war nicht erforderlich.

Die Ermittlungen der Augsburger Bundespolizei wegen gefährlicher Körperverletzung dauern an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.