Haus brennt nach Blitzeinschlag

Ein Blitzeinschlag hat am Freitag ein Haus im Neusässer Ortsteil Täfertingen in Brand gesetzt. Die Flammen schlugen aus dem Dachstuhl, die Rauchwolken waren von Weitem zu sehen.

In Täfertingen hat am Freitagnachmittag ein Blitz in ein Mehrfamilienhaus eingeschlagen. Der Dachstuhl des Gebäudes geriet in Brand.

Der Blitz schlug nach Erkenntnissen der Feuerwehr um kurz nach 14 Uhr in den Dachstuhl ein, wodurch die Dämmung in Brand gesetzt wurde. Im Laufe der Löscharbeiten bekamen die Feuerwehrleute Unterstützung durch den Regen; doch das Feuer unterhalb der Dachziegel zu löschen, gestaltete sich für die Einsatzkräfte schwierig.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, wurde bei dem Feuer niemand verletzt. Alle Bewohner konnten das Haus unbeschadet verlassen. Sie hatten den Brand sofort bemerkt. An dem Gebäude entstand nach Schätzung der Polizei ein Schaden von rund 300.000 Euro.

Am Brandort waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Gersthofen, Neusäß, Täfertingen, Batzenhofen, Hirblingen, Westheim und Ottmarshausen eingesetzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.