Hilfsbereitschaft ausgenutzt: 25-Jähriger in Augsburg mit Messer bedroht und ausgeraubt

Der Student wollte dem unbekannten Autofahrer den Weg zeigen, dieser bedrohte ihn jedoch mit einem Messer und nahm dem 25-Jährigen das Bargeld ab. (Foto: Heiko Kverling 123rf.com/ Symbolbild)

Ein hilfsbereiter Student ist am Mittwoch von einem unbekannten Autofahrer erst mit einem Messer bedroht und anschließend ausgeraubt worden.

Gegen 18 Uhr wurde der 25-jährige Student in der Frohsinnstraße von einem unbekannten Autofahrer angesprochen und nach dem Weg gefragt. Der hilfsbereite Mann stieg schließlich in das Fahrzeug ein, weil beide offensichtlich dasselbe Ziel hatten. Wie die Polizei berichtet, sei der Student im Auto dann mit einem Messer bedroht worden und habe sein Bargeld herausgeben müssen.

Anschließend stieg der Student unverletzt aus. Der Täter fuhr in Richtung Schießgrabenstraße mit einer Beute im mittleren dreistelligen Bereich davon. "Eine Beschreibung liegt bislang nicht vor, bei dem Fahrzeug soll es sich um einen grauen Kleinwagen gehandelt haben,"so der Bericht.

Sachdienliche Hinweise erbittet an die Kripo Augsburg unter Telefon 0821/323-3810.(pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.