Hund beißt 17-Jährige in Augsburg ins Bein, Halterin beleidigt die Verletzte

Der Hund verletzte die 17-Jährige am Bein. (Symbolbild) (Foto: Anna Yakimova, 123rf.de)

Ein 17-jähriges Mädchen ist in der Augsburger Innenstadt von einem Hund ins Bein gebissen worden. Statt der Verletzten zu helfen, wird die Halterin ausfällig.



Die 17-Jährige ging mit ihrem Hund am Donnerstag in der Heinestraße spazieren. Hier fiel ihr ein zunächst herrenloser Hund auf, der auf der Straße herumlief und schließlich auf die Jugendliche und ihren Hund zukam, beschriebt die Polizei in ihrem Pressebericht vom Freitag.

Hund beißt zu, Halterin stößt Beleidigungen aus

Der fremde Hund ging zunächst den angeleinten Hund der 17-Jährigen an und biss die Jugendliche anschließend ins Bein. Die Halterin des fremden Hundes kam nach dem Vorfall hinzu, beleidigte die Geschädigte, nahm ihren Hund und verschwand.

Das Mädchen begab sich hernach mit einer blutenden Bisswunde in ärztliche Behandlung.

Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizeiinspektion Augsburg Süd unter der Telefonnummer 0821/323-2710 entgegen.
0
1 Kommentar
2.326
I.- M. Alefelder aus Augsburg - City | 24.06.2017 | 13:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.