Hund und Kind im Auto eingesperrt: Die Berufsfeuerwehr muss gleich zweimal ausrücken

Die Berufsfeuerwehr Augsburg musste am Samstag gleich zweimal zu im Auto eingesperrten Kindern ausrücken.

Die Berufsfeuerwehr Augsburg musste am Samstagvormittag zweimal zu sehr ähnlich gelagerten Einsätzen ausrücken. Die Konstanten waren: Kind, Hund und Auto.

Gegen 10.20 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Augsburg zur Sonthofer Straße gerufen. Eine Mutter setzte ihr neun Monate junges, schlafendes Kind in den Kindersitz. Lies den Hund in den Kofferraum springen und plötzlich verriegelte das Auto. Kind und Hund befanden sich im verschlossenen Auto, da rief die Mutter die Feuerwehr. Ein ADAC-Helfer öffnete das Fahrzeug.

Gegen 11.20 Uhr dann wurde die Feuerwehr in die Leharstraße gerufen. Wieder ein Kind mit Hund im versperrten Kraftfahrzeug. Die Berufsfeuerwehr Augsburg öffnete das Fahrzeug. Kind und Hund sind wohlauf.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.