In Autos eingeschlossen: Feuerwehr befreit Kinder

Die Feuerwehr hat am Dienstag zwei Kinder aus zwei Autos befreit. (Foto: Berufsfeuerwehr)
Zweimal musste die Feuerwehr am Dienstagvormittag Kinder aus überhitzten Autos befreien. Kurz vor 9 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr zunächst zur Sebastianstraße gerufen. Am dortigen Kindergarten hatte sich ein Auto selbstständig verriegelt. Das Kind saß im Kindersitz, der Fahrzeugschlüssel lag im Auto auf dem Sitz, die Mutter stand vor dem verschlossenen Auto.

Die Berufsfeuerwehr konnte das Auto mit speziellem KFZ Öffnungsgerät öffnen. Das Kind wurde der Mutter übergeben.

Noch an Ort und Stelle wurde der Rettungswagen zu einem weiteren eigeschlossenen Kind in einem Auto in die Euler-Chelpin-Straße gerufen. Ein kleiner Bub hatte den Verriegelungsknopf gedrückt. Er setzte sich wieder völlig unbeeindruckt in seinen Sitz und bewunderte seine Mutter und den mit dem Taxi herbeigeeilten Vater, die nun vor verschlossenen Türen standeb. Selbstverständlich, so schreibt die Feuerwehr im Pressebericht, war der Junge mindestens genauso beeindruckt vom Rettungsdienst und der Berufsfeuerwehr Augsburg.

Nach mehreren Minuten Rettungsaktion, schlüpfte er dann doch aus seinem Kindersitzanschnallgurt und öffnete mit einem gezielten Druck das Fahrzeug.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.