Jugendliche springen auf Autos herum: 17-Jährige halten Tat mit Handys fest

Mehrere Jugendliche sind während einer Geburtstagsfeier auf Autos herum gesprungen. Die Polizei konnte zwei 17-Jährige identifizieren, die die Tat mit ihren Handys gefilmt hatten. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)

Eine Zeugin hat am Freitag gegen 22.30 Uhr der Polizei eine rund 15-köpfige Gruppe Jugendlicher gemeldet, die in der Markgrafenstraße in Kriegshaber auf Autos herumspringen würden. Das teilt die Polizei in einem Pressebericht mit.

Als die Beamten eintrafen, stellten sie zunächst zwei geparkte Fahrzeuge fest, die jeweils deutliche Dellen auf der Motorhaube aufwiesen. In Tatortnähe trafen sie dann auf mehrere Personen, unter anderem auf einen 17-Jährigen, der versuchte, sich der Kontrolle durch Flucht zu entziehen. Er konnte jedoch in einem Hinterhof gestellt werden. Die Polizisten nahmen den Minderjährigen mit zur Dienststelle, wo er angab, mit mehreren Freunden den Geburtstag eines 16-jährigen Kumpels gefeiert zu haben. „Pech für ihn, dass eine Anwohnerin die Tat beobachtet hatte und auch gegenüber der Polizei angab, dass die Tat von den Beteiligten selbst mit Handys gefilmt worden war“, schreibt die Polizei in ihrem Bericht. Daraufhin wurde das Mobiltelefon des 17-Jährigen mit dessen Einverständnis gesichtet. Die Polizisten fanden einige Videos der „Geburtstagsgesellschaft“. Auf diesen war dann auch ein weiterer Jugendlicher zu erkennen, der im Rahmen der Fahndung ebenfalls kontrolliert worden war. Das Mobiltelefon wurde sichergestellt und der Jugendliche seinen Eltern übergeben. Der angerichtete Schaden an den Fahrzeugen dürfte sich im unteren vierstelligen Eurobereich bewegen, vermutet die Polizei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.