Kein Pardon für Dealer: Neun Jahre Haft

Neun Jahre Haft für Dealer Das Landgericht Augsburg hat einen Drogendealer zu neun Jahren Haft verurteilt. Foto: © tom_u / 123rf.de

Die 1. Strafkammer des Landgerichts Augsburg hat unter Vorsitz von Richter Christoph Kernhat nach einer zweitägigen Hauptverhandlung einen 40-jährigen türkischen Drogendealer zu einer Haftstrafe von neun Jahren verurteilt.

Die Kammer sah es als erwiesen an, dass der weitgehend geständige, jedoch einschlägig vor-bestrafte Angeklagte im Jahr 2011 mehr als ein halbes Kilogramm Heroin von Hamburg nach Augsburg gebracht hatte. Der damals bevorstehenden Festnahme konnte er sich zunächst durch Flucht in sein Heimatland entziehen.

Im Jahre 2014 reiste er wieder in die Bundesrepublik Deutschland ein, um in Augsburg erneut einen florierenden Handel mit Heroin zu betreiben. Zum Teil hortete er bis zu 1,5 Kilogramm der gefährlichen Droge mit einem Weiterverkaufswert von etwa 75 000 Euro in seiner Augsburger Wohnung.

Ein Hinweis aus der Szene führte die Polizei dann auf die Spur des Angeklagten. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnten noch fast 900 Gramm hochkonzentriertes Heroin sichergestellt werden.

Der Vorsitzende wies zur Begründung der Strafhöhe auf die besondere Gefährlichkeit von Heroin und die damit einhergehende Gefährdung einer Vielzahl von Menschen aufgrund der riesigen Handelsmenge hin.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.