Kindererziehung mit Gewalt: Mutter und Stiefvater misshandeln Tochter

Mutter und Stiefvater misshandeln Tochter: Gericht verurteilt beide zu Bewährungsstrafen. (Foto: Sebnem Ragiboglu_123rf.de/Symbolbild)

Alles andere als eine gewaltfreie Erziehung haben die Mutter und der Stiefvater einer heute 27-Jährigen angewendet. Sie misshandelten ihre Tochter. Am Freitag standen deshalb beide vor dem Amtsgericht Augsburg.

Zwischen Oktober 1999 und Januar 2006 kam es im westlichen Landkreis Augsburg immer wieder zu grundlosen gewalttätigen Übergriffen der beiden Angeklagten auf die Geschädigte, so der Vorwurf der Staatsanwaltschaft. So wurde sie unter anderem in eine Abstellkammer eingesperrt, zu Kniebeugen gezwungen, misshandelt und an einen Stuhl angekettet.

Schnelles Urteil gegen Mutter und Stiefvater, die ihre Tochter misshandelt haben

Das Urteil fiel am Freitag relativ schnell: Die 58-jährige Mutter und der 52-jährige Stiefvater der 27-jährigen Geschädigten wurden wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen zu einer Freiheitsstrafe von jeweils zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Beide müssen ein Schmerzensgeld in Höhe von 3500 Euro an die Geschädigte als Bewährungsauflage zahlen. Die Angeklagten können noch Berufung einlegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.