Klauen statt Lernen: Schüler während Unterrichtszeit beim Ladendiebstahl erwischt

Zwei Schüler aus dem Landkreis Augsburg haben die Schule geschwänzt, um stattdessen in einem Kaufhaus Sportartikel zu stehlen. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)

Zwei 16- und 17-jährige Schüler aus dem Landkreis Augsburg, die eine Augsburger Schule besuchen, haben am Mittwoch offenbar anderes im Sinn gehabt, als die Schulbank zu drücken.

Die Beiden wurden kurz nach 10 Uhr beim Diebstahl von Textilien namhafter Sportartikelhersteller in einem Bekleidungshaus in der Bürgermeister-Fischer-Straße von den Ladendetektiven erwischt. Zuvor hatten sie sich bei der Lehrkraft wegen Übelkeit und Kopfschmerzen krankheitsbedingt abgemeldet. Statt aber dann nach Hause zu gehen, kam ihnen "die glorreiche Idee des kostenneutralen Einkaufs", wie die Polizei in ihrem Pressebericht schreibt.  Weswegen die Jugendlichen nun wegen Ladendiebstahls angezeigt werden – abgesehen von den möglichen noch auf sie zukommenden schulischen und häuslichen Erziehungsmaßnahmen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.