Königsplatz soll künftig mit Kameras überwacht werden

Im Auge der Kamera: Der Augsburger Kö soll künftig Videoüberwacht werden. (Foto: only4denn, 123rf.com)

Der Königsplatz in Augsburg soll künftig videoüberwacht werden. Das bestätigte die Polizei. In einer Pressekonferenz will sie am Mittwoch Details dazu nennen. Zudem steht das Thema am Mittwoch im Ordnungsausschuss auf der Agenda.

Die Kameras sollen laut Polizei "zur Verbesserung der Sicherheitslage im Bereich des Königsplatz" beitragen. Dort kam es im Lauf des Jahres zu zahlreichen teils gewalttätigen Zwischenfällen, an denen Jugendliche sowie die Alkoholiker- und Drogenszene beteiligt waren. Teilweise wurden dabei Polizisten angegriffen und verletzt.

Die Überwachung, die schon lange diskutiert wird, beschränkt sich auf den öffentlichen Bereich des Platzes. Die Aufnahmen sollen bis zu einem gewissen Zeitpunkt gespeichert werden, Beamte können zudem jederzeit Live-Bilder des Platzes einsehen. (lib)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.