Lebensgefährliche Bilder: Mädchen machen Fotos im Gleis

Zwei Teenager haben sich am Augsburger Hauptbahnhof in tödliche Gefahr gebracht. Foto: Handyfoto von einem der Mädchen/Polzei

In tödliche Gefahr haben sich Sonntagnachmittag zwei Mädchen im Augsburger Hauptbahnhof gebracht. Die Teenager fertigten Fotos im Bahngleis.

Die Bundespolizei konnte die zwei noch rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Ein Lokführer meldete der Polizei gegen 14:45 Uhr, dass sich im Gleis 101 des Augsburger Hauptbahnhofs zwei Kinder auf den Schienen befinden sollen.

Nach sofortiger Gleissperrung suchten Bundespolizisten den betreffenden Bereich ab. Die Beamten entdeckten die 13- und 15-jährigen Mädchen, als sie sich gegenseitig im Gleis fotografierten. Die Polizeistreife führte die Teenager aus dem Gefahrenbereich und klärte sie über ihr lebensgefährliches Verhalten auf.

Anschließend übergaben die Beamten die zwei an ihre Erziehungsberechtigten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.