Lebensrettung am Hauptstadtbach im Spickel: Frau bleibt an Drahtseil hängen

Eine ältere Dame blieb mit dem Hals am Drahtseil des Hauptstadtbachs hängen. (Foto: Wasserwacht Augsburg)

Eine ältere Schwimmerin ist kürzlich in eine lebensgefährliche Situation geraten. Sie hat das Ende des Badegebiets des Hauptstadtbachs, das durch ein Drahtseil markiert ist, übersehen.

Die ältere Frau blieb mit dem Hals am Drahtseil hängen. Dies bemerkten die anwesenden Einsatzkräfte sofort und befreiten die Schwimmerin aus der lebensgefährlichen Situation. Am Ufer haben weitere Wasserretter medizinische Hilfe geleistet. Daraufhin wurde die Dame zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. Wie die Wasserwacht am heutigen Montag in ihrem Pressebericht mitteilte, ereignete sich der Unfall bereits am vergangen Montag.

Da es immer wieder solche Einsätze am Badeplatz am Hauptstadtbach gibt,
appelliert die Wasserwacht an die Badegäste, sich an die Baderegeln zu halten. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.