Mehrfacher sexueller Missbrauch: Am Landgericht Augsburg beginnt Prozess gegen Zen-Priester

Der inzwischen 62-jährige Verdächtige (Mitte) war auch Mitglied des Runden Tisches der Religionen in Augsburg. Foto: Markus Höck
Vor dem Landgericht Augsburg beginnt im Juni der Prozess gegen den Zen-Priester aus dem Landkreis Augsburg, der mehrere Jungen sexuell missbraucht haben soll. Das teilte das Landgericht am Dienstag mit.

Ab 16. Juni beginnen die Verhandlungen. Angeklagt ist der 62-jährige spirituelle Leiter einer buddhistisch orientierten Gemeinschaft mit Sitz in Dinkelscherben. Er soll "in 22 Fällen männliche Kinder missbraucht und dabei in etlichen Fällen auch pornografische Aufnahmen gefertigt haben", so die Anklage.

Termine der Verhandlung

Den Vorsitz hat der Vorsitzende Richter am Landgericht Lenart Hoesch. Die Kammer hat zur Klärung des Falles außer am 16. Juni noch Termine für den 30.06., 4.7., 7.7., 11.7.,, 12.7., 13.7, 31.7., 1.8., 2.8., 3.8., 4.8. und 7.8.2017 festgelegt.

Es sind über 40 Zeugen und zwei Sachverständige geladen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.