Mordversuch: 19-Jähriger nach Messerstich schwer verletzt

Ein 19-Jähriger ist am Mittwoch durch einen Messerstich schwer verletzt worden. Der mutmaßliche Täter befindet sich mittlerweile in Haft. (Foto: Christoph Maschke (Symbolbild))

Ein 19-Jähriger ist am Mittwoch durch einen Messerstich schwer verletzt worden. Der mutmaßliche Täter befindet sich mittlerweile in Haft.

Die Attacke durch einen zunächst unbekannten Täter ereignete sich in den frühen Morgenstunden in einem Mehrfamilienhaus in der Jakobervorstadt, wo der 19-Jährige als Mieter lebt.

Das Opfer wurde durch Klopfen an der Wohnungstüre nachts gegen 3.30 Uhr aus dem Schlaf geweckt. Bei Öffnen der Türe stach der Täter, ersten Ermittlungen zufolge, sofort auf den ahnungslosen 19-Jährigen ein und verletzte ihn dabei schwer. Dem Opfer gelang es noch, die Wohnungstüre zuzudrücken, um den Täter vor weiteren Angriffen abzuhalten. Der Verletzte wurde anschließend von Nachbarn durch Erste-Hilfe-Maßnahmen bis zum Eintreffen des Notarztes versorgt. Nach einer Not-OP ist der Mann mittlerweile außer Lebensgefahr.

Der zunächst unbekannte Messerstecher, der nach der Tat unerkannt flüchtete, konnte noch am selben Tag von der Kriminalpolizei Augsburg ermittelt und festgenommen werden. Bei ihm handelt es sich um einen 24-jährigen Auszubildenden deutscher Herkunft. Er stammt aus dem Landkreis Aichach-Friedberg und hielt sich vorübergehend bei einem Freund im gleichen Tatanwesen auf. Bei seiner polizeilichen Vernehmung machte er zur Tat selbst keine Angaben.

Die Staatsanwaltschaft Augsburg hat gegen den 24 -Jährigen Haftbefehl wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung beantragt, welcher am Donnerstag durch den Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Augsburg eröffnet und in Vollzug gesetzt wurde. Der Tatverdächtige wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.