Mutmaßliche Einbrecher schweigen weiterhin

Wer kennt diese Männer oder weiß wo sie wohnen? Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise. Foto: Polizei Augsburg

Ende vergangener Woche hat die Augsburger Polizei ein Trio aus Moldawien verhaftet, das für einige Wohnungseinbrüche in der Region verantwortlich sein soll. Da die Männer jedoch noch immer zu den Fragen der Ermittler schweigen, bittet die Polizei weiterhin um Hinweise zu den Verhafteten.

Aufgrund der Vielzahl der gemeldeten Fälle und der damit verbundenen langwierigen Auswertung von Spuren und Tatortabgleichen kann noch nicht gesagt werden, für wie viele Fälle die in Untersuchungshaft sitzenden Moldawier tatsächlich in Frage kommen. Es zeichnet sich jedoch ab, dass insbesondere Einbrüche in Kriegshaber, Oberhausen Stadtbergen, Neusäß und Westheim auf das Konto der Männer gehen, wobei die mit hoher Wahrscheinlichkeit von ihnen begangenen nachweisbaren Taten von bisher rund zehn Fällen noch deutlich mehr werden könnten.

Auch Einbruchsopfer werden jetzt aktiv, um die Aufklärung möglichst vieler Fälle zu unterstützen. So hat beispielsweise ein Geschädigter aus dem Augsburger Stadtgebiet eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro ausgelobt, für Hinweise zu seinen gestohlenen Sachen.

In diesem Zusammenhang hat die Kripo Augsburg weitere Bilder zur Verfügung gestellt. Zum einen die Fahrräder betreffend mit denen die Einbrecher unterwegs waren, und zum anderen die von ihnen mitgeführten Taschen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.