Nach Familienstreit: Sohn geht auf Polizeibeamten los

Einen Familienstreit musste die Polizei in Haunstetten schlichten.
Ein "massiver Familienstreit "hat sich am Mittwoch gegen 20.50 Uhr in der Hofackerstraße in Haunstetten ereignet. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Als eine gerufenen Polizeistreife versuchte, den Streit zwischen den Familienmitgliedern zu schlichten, mischten sich der alkoholisierte 23-jährige Sohn und dessen 17-jähriger Bruder ein.

Die Polizei fixierte den 23-Jährigen, nachdem dieser immer wieder auf einen Polizeibeamten losgegangen war. Daraufhin mischte sich der Bruder wieder ein, wurde zunehmend aggressiver und musste, so die Polizei in ihrem Bericht, ebenfalls in Gewahrsam genommen werden. Der hinzugekommene dritte Bruder (31 Jahre) konnte daran gehindert werden, sich in die Streitigkeiten einzumischen. Der 17-Jährige und der 23-Jährige wurden in den Arrest eingeliefert.

Nachdem sie auch noch die Polizeibeamten massiv beleidigten, werden sie jetzt wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung angezeigt. Bei dem Vorfall wurde der 23-Jährige am Knie verletzt, die Polizeibeamten blieben unverletzt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.