Neue High-Tech-Blitzer in Augsburg: Wo sie stehen, was sie können

An der Ecke Frölich-/Schaezlerstraße steht dieser neue High-Tech-Blitzer der Ausgburger Polizei. (Foto: Jasmin Leib)

Die Augsburger Polizei setzt im Kampf gegen Raser und Rotlichtsünder auf drei neue Hightechblitzer. Die Geräte kosten je 100.000 Euro. In Betrieb sind sie noch nicht.

Die Blitzer, die wie Säulen aussehen, reagieren sowohl auf Rotlicht- als auch auf Tempoverstöße.

Zwei der Blitzer stehen künftig am Abschnitt der B300, der Augsburg mit Friedberg verbindet. Einer an der Friedberger Straße auf Höhe der Augsburger Localbahn, der andere an der Kreuzung Friedberger Straße und Chippenhamring in Friedberg. Ein weiterer ersetzt den bisherigen Blitzer an der Kreuzung Schaezler- und Frölichstraße in der Augsburger Innenstadt.

Das können die neuen Blitzer in Augsburg


Das Besondere an den High-Tech-Geräten: Sie ermitteln mittels Lasertechnik Position und Geschwindigkeit aller Fahrzeuge in ihrem Umfeld. Somit können sie auf mehreren Spuren gleichzeitig Digitalbilder von Verkehrssündern aufzeichnen. (lib)
0
1 Kommentar
6
U. Becher aus Königsbrunn | 02.12.2016 | 20:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.