Neue Uniformen für Augsburg: Umstellung von grün auf blau "ist im Zeitplan und läuft problemlos“

Wie schon die Autos, so werden jetzt auch nach und nach in den Augsburger Regionen die Uniformen von "grün" zu "blau" wechseln. (Foto: Polizei Schwaben Nord)

Immer öfter sieht man in Augsburg die Polizei in einer neuen blauen Uniform. Insbesondere in der Stadt, künftig aber auch in allen Landkreisen im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben-Nord.

Die Umrüstung hin zur blauen Uniform hat im März 2017 begonnen. Derzeit werden die Farben der Uniformen der Polizei im Stadtgebiet von Augsburg umgestellt. Nach den Stadt-Inspektionen folgen die Dienststellen in den Landkreisen Donau-Ries, Dillingen, Augsburg und Aichach-Friedberg. Ab Oktober 2018 werden dann alle Polizeibeamte des Polizeipräsidiums Schwaben-Nord blau tragen.

Was nicht passt, wird umgetauscht

„Die Umrüstung befindet sich derzeit im Zeitplan und läuft problemlos“, so das Polizeipräsidium. Alle uniformierten Polizisten erhalten auf ihren Dienststellen ein großes Paket mit den neuen Uniformen. In manchen Fällen wurden allerdings die Hosen- oder Jackengrößen nicht immer optimal getroffen, so dass einzelne Uniformteile umgetauscht werden mussten, erklärt die Polizei. „Dies läuft aber vom Handling ähnlich wie bei einem Umtausch von Kleidungsstücken bei einem Versandhaus“, berichtete Rebekka Oehmichen, Polizeiobermeisterin im Präsidium. Sind auf einer Dienststelle die Mehrzahl aller Uniformträger neu ausgestattet, entscheidet der jeweilige Dienststellenleiter, ab welchem Zeitpunkt für seine Dienststelle dann die neue Uniform getragen wird.

Zur Erinnerung: Im März 2015 endete die neunmonatige Testphase für eine neue Uniform, in der Polizeibeamte in ganz Bayern Uniformen aus Österreich und Baden-Württemberg testeten. Von der verantwortlichen Projektgruppe wurde letztlich „unter Einbeziehung aller Erfahrungswerte und Entscheidungen für die optische Gestaltung“ die neue „bayerische“ Uniform zusammengestellt.

Im gleichen Monat wurde auch die Entscheidung für die künftige Uniformfarbe Blau vom bayerischen Innenminister verkündet. Am 1. Juli 2015 folgte dann die Ausschreibung zur Produktion der neuen Dienstkleidung. Im Dezember 2016 erhielten die ersten Pilotdienststellen in Bayern (Erlangen und Sulzbach-Rosenberg) die neuen Uniformen. Ab März 2017 begann dann der „Roll-out für den Bereich unseres Polizeipräsidiums“, so Oehmichen.

Alte Dienstkleidung wird recycelt

Für die alte Uniform hat sich zwischenzeitlich auch eine Verwertungsmöglichkeit gefunden. Aus ihr werden Taschen oder andere textile Gebrauchsgegenstände hergestellt. Dafür werden die Uniformen – natürlich ohne Hoheitsabzeichen – den Barmherzigen Brüdern gemeinnützige Behindertenhilfe in Straubing zur Verfügung gestellt, die daraus dann die Taschen oder ähnliches produzieren und verkaufen.

Derzeit sind aber nicht nur zwei verschiedene Polizeiuniformen wahrnehmbar, sondern auch noch Streifenfahrzeuge in der bisher gewohnten silber-grünen Lackierung beziehungsweise mit dem neuen Outfit in den Farben silber und blau mit leuchtgelben Streifen. Seit September 2015 werden neue Polizeifahrzeuge „nur noch in der moderneren Lackierung ausgeliefert, somit werden die alten Fahrzeuge automatisch immer weniger, bis schließlich alles in blau ist“, erklärt die Polizei. (pm/alx)
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.