Nicht umwelttauglich: 33-jähriger fährt ohne Plakette in Umweltzone der Fuggerstadt

Die Augsburger Polizei musste bei der Überprüfung feststellen: auch der Führerschein fehlte. (Foto: Symbolbild, kzenon-123rf.de)

Wäre er mal lieber zu Fuß in die Innenstadt gegangen, als mit seinem Auto in die Augsburger Umweltzone zu fahren, ohne die entsprechende Plakette mit der richtigen Farbe zu besitzen, mahnt die Polizei in ihrem Bericht am Sonntag.

So aber wurde ein 33-jähriger Augsburger in der Hermannstraße von einer Streifenbesatzung angehalten, um ihn auf den Verstoß hinzuweisen.

Auch der Führerschein fehlt

Für seine gelbe Plakette bekam er dann von den Beamten die rote Karte, nachdem sie feststellten, dass der Mann ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Diese wurde ihm rechtskräftig entzogen, was den 33-Jährigen aber nicht davon abhielt, weiterhin Auto zu fahren – und das offenbar zum wiederholten Male.

Nun wird er erneut wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt, sein Auto musste er stehenlassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.