Obacht: Ab Montag wird in der Region wieder fleißig geblitzt

Schwerpunktkontrollen führt die Polizei im Raum Augsburg in der zweiten Julihälfte durch. (Foto: kzenon/123rf)

Weniger Verkehrstote, weniger Unfälle und weniger Verletzte sowie mehr Sicherheit auf Landstraßen und die Bekämpfung besonderer Unfallgefahren: Das sind die Ziele des bayerischen Verkehrssicherheitsprogramms 2020.

Aus diesem Grund führt die Polizei derzeit bayernweit verstärkt Verkehrsüberwachungsmaßnahmen durch. "Im Fokus stehen hierbei riskante Verhaltensweisen, insbesondere durch Geschwindigkeitsüberschreitungen, denen gezielt begegnet und damit schwächere Verkehrsteilnehmer wie Kinder, Senioren, Fußgänger und Radfahrer besser geschützt werden sollen", erklärt das Polizeipräsidium Schwaben Nord in einer Pressemitteilung.

Das Polizeipräsidium führt daher nächste und übernächste Woche, vom 18. bis 31. Juli, Schwerpunktmaßnahmen zur Geschwindigkeitsüberwachung im gesamten Zuständigkeitsbereich durch, das sind Augsburg Stadt sowie die Landkreise Aichach-Friedberg, Augsburg, Donau-Ries und Dillingen. Allerdings werden, im Gegensatz zum "Blitzmarathon", die Mess- und Kontrollstellen im Vorfeld nicht bekannt gegeben. "Ziel ist es, die Verkehrsteilnehmer auf die Gefahren beziehungsweise Risiken von überhöhter Geschwindigkeit und möglicher Folgen hinzuweisen", führt das Polizeipräsidium Schwaben Nord in der Pressemitteilung aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.