Opfer geht auf Polizisten los

Als Polizisten einem offenbar hilfebedürftigen Mann beistehen wollen, geht dieser auf die Beamten los. Grund: Er trug Rauschgift bei sich. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)

Ein Zeuge hat am Samstag gegen 12.50 Uhr, bei der Polizei gemeldet, dass er beobachtet hätte, wie zwei Männer einem Bewusstlosen Bargeld und ein Mobiltelefon weggenommen hätte. Die beiden 38 und 45 Jahre alten, alkoholisierten Täter konnten wenig später festgenommen werden.

Eine Streife traf das Opfer des Diebstahls etwa eine Stunde später, nachdem es medizinisch versorgt worden war, im Hettenbachpark an. Der Mann lag dösend auf einer Parkbank. Die Beamten weckten den Mann auf und forderten erneut den Rettungsdienst an, da der 32-Jährige einen versorgungsbedürftigen Eindruck machte. Als dieser das mitbekam, ging er auf die beiden Beamten los, beleidigte sie und schlug mit Händen und Füßen um sich. Zeitgleich versuchte er ein kleines Päckchen zu verschlucken. Nachdem die Beamten den Mann unter ihre Kontrolle gebracht hatten, stellte sich bei der Untersuchung des Päckchens der Grund für das aggressive Verhalten heraus. Dieses enthielt nämlich sechs Gramm Heroin.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Augsburg wurde der alkoholisierte Randalierer und Rauschgiftbesitzer in den Arrest des Polizeipräsidiums gebracht. Dort kam bei einer Durchsuchung noch ein weiteres Päckchen mit Betäubungsmitteln zum Vorschein. Der 32-Jährige ohne festen Wohnsitz wird dem Ermittlungsrichter vorgeführt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.