Orkanböen stürzen Laster um

Sturmwarnung Der Sturm hat heute Augsburg Stadt und Land kräftig gebeutelt. Bei der Polizei gingen am Vormittag im Minutentakt die Notrufe ein. Die teils orkanartigen Windböen verursachten vielfach Sachschäden durch herumfliegende Gegenstände. So stürzten unter anderem Zweiräder um, fielen Äste und gar ganze Bäume auf Fahrzeuge, Verkehrszeichen verselbstständigten sich und teilweise blockierten umgestürzte Bäume Fahrbahnen. (Symbolbild) Foto: Symbolbild: Berufsfeuerwehr Augsburg

Orkanböen haben am Dienstag auch in Augsburg Stadt und Land für massive Probleme gesorgt. Aufgrund des Unwetters gingen im Verlauf des Vormittags am Notruftelefon der Polizei, quasi im Minutentakt etliche Anrufe von besorgten und betroffenen Bürgern ein. Leider gab es auch Verletzte.

Ein Lasterfahrer musste im Krankenhaus versorgt werden, nachdem sein Fahrzeug gegen 9.40 Uhr auf der B2 in Höhe „Gut Lindenau“ sturmbedingt umstürzte. In der Folge war über Stunden die komplette Fahrbahn blockiert, nur mit einem Kran konnte der querliegende Lkw aufgerichtet werden. Der Unfall verursachte Straßenschäden, weshalb die komplette Fahrbahn weiter gesperrt blieb.

Gegen 10.15 Uhr stürzte in der Nähe des Güterverkehrszentrums Gersthofen in der Karlsruher Straße ein mit zwei Personen besetzter Laster mitsamt Anhänger um. Die beiden Insassen mussten verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Windböen verursachten außerdem vielfach Sachschäden durch herumfliegende Gegenstände. So stürzten unter anderem Zweiräder um, fielen Äste und gar ganze Bäume auf Fahrzeuge, Verkehrszeichen verselbstständigten sich und teilweise blockierten umgestürzte Bäume Fahrbahnen.

In Neusäß fiel in der Hauptstraße ein Baum auf ein Auto. In der Von-Richthofen-Straße stürzte ein Baum auf ein Haus. In der Nürnberger Straße wurde ein Anhänger ebenfalls von einer Windböe erfasst und gegen ein Auto gedrückt.

In Gersthofen in der Brahmsstraße machte sich ein dreirädriges Piaggio-Fahrzeug selbständig und rollte gegen ein Auto. In der Theresienstraße stürzte ein Baum auf ein Auto. In der Flotowstraße ragt nun ein Baum auf die Fahrbahn.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte für Augsburg Stadt und Land zwei Unwetterwarnungen herausgegeben. Gewarnt wird vor Sturm- und teilweise Orkanartigen Böen: "Es können zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie Abstand zum Beispiel von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen! Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!", so der DWD.

Aufgrund der Sturmwarnung des Deutschen Wetterdienstes und der Gefahr von Orkanböen warnte auch das Augsburger Umweltreferat davor, sich im Bereich von großen Bäumen und unter Baumkronen aufzuhalten. Es müsse mit herabstürzenden Ästen oder Kronenteilen gerechnet werden.

Zur Unfallvermeidung, so teilte die Stadt mit, wurden am heutigen Dienstag der Zoo, der Botanische Garten Augsburg sowie die städtischen Friedhöfe für die Öffentlichkeit gesperrt. Voraussichtlich können die Bereiche morgen wieder regulär geöffnet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.