Passant rettet zweijähriges Kind vor dem Ertrinken

Ein 43-Jähriger hat einem kleinen Jungen das Leben gerettet. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)

Ein 43-Jähriger hat am Freitag einem zweijährigen Buben das Leben gerettet.

Eine 35-jährige Mutter befand sich mit ihrem zweijährigen Sohn gegen 14 Uhr in der kleinen Grünanlage zwischen Lechhauser Straße, Stadtwerke und Hanreibach. Die beiden sammelten dort Kastanien. In einer unglücklichen Sekunde rutschte der Bub in den reißenden Kanal.

Schreiend verschwand das Kleinkind in der Kanalröhre unter der Lechhauser Straße. 200 Meter weiter wurde ein Passant auf das im Wasser treibende Kind aufmerksam. Beherzt überstieg der 43-Jährige die Absperrung und stieg in das reißende, hüfthohe Wasser des Hanreibaches, um den Jungen zu retten. Dieser konnte, mit leichter Unterkühlung aber sonst unversehrt, zusammen mit seiner Mutter in die Kinderklinik gebracht werden. (pm)
3
Diesen Autoren gefällt das:
2 Kommentare
416
Hermann Oehmig aus Gersthofen | 01.10.2016 | 22:41  
819
I.- M. Alefelder aus Augsburg - City | 02.10.2016 | 23:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.