Polizei, Feuerwehr und Veterinäramt retten 16 Katzen aus Wohnung in Augsburger Innenstadt

Ein LKW der Feuerwehr Augsburg diente als Transportmittel der Katzen zum Tierheim. (Foto: Berufsfeuerwehr Augsburg)

Eine Wohnung in der Augsburger Innenstadt hat die Polizei am Mittwoch durchsucht, in Begleitung des Veterinäramtes. Dieses hatte für die Wohnung einen Durchsuchungsbeschluss, denn: Nachbarn hatten mehrere Katzen in der Wohnung mit einer erwartungsgemäßen „Duft-Irritation“ gemeldet.

Insgesamt wurden vom Veterinäramt 16 Katzen in Kunststofftransportkäfigen eingefangen und gesichert. Die Käfige wurden mit dem LKW der Berufsfeuerwehr Augsburg gegen 18 Uhr zum Tierheim gebracht.

Den Katzen geht es gut

"Alle Katzen waren augenscheinlich nett, gesund und in einem guten Allgemeinzustand. Ohne dem Untersuchungsergebnis der Tierärzte vorgreifen zu wollen", teilt die Feuerwehr mit einem Lächeln mit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.