Polizei rettet Hund von Dach

Hund auf dem Dach Wie sich herausstellte, war Charlies Hundehalterin nicht zu Hause und hatte das Fenster der Dachgeschosswohnung offen gelassen. Foto: Rebekka Zöld

Ausnahmsweise nicht die Feuerwehr, sondern die Polizei musste sich als Tierretter beweisen und Hund Charlie aus einer misslichen Lage befreien.

Ein Passant hatte am Dienstag, um 15.30 Uhr, die Augsburger Polizei informiert, dass auf dem Hausdach eines vierstöckigen Gebäudes am Predigerberg ein Hund umherirre. Als die Beamten eintrafen, hatten zwei tierliebe Helfer bereits mit einer Plane ein notdürftiges "Sprungtuch" für den in Not geratenen Mischlingsrüden Charlie aufgespannt.

Seine Flugeigenschaften musste Charlie glücklicherweise nicht unter Beweis stellen. Die Beamten lockten ihn über das Gaubenfenster des Nebenhauses in eine Wohnung.

Wie sich herausstellte, war Charlies Hundehalterin nicht zu Hause und hatte das Fenster der Dachgeschosswohnung offen gelassen. Über dieses gelangte der abenteuerlustige Hund auf das Hausdach und fand offenbar nicht mehr zurück. Für die Hundehalterin hat der "tierische" Einsatz keine Konsequenzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.