Polizei verhaftet Trickbetrüger

Ein 52-Jähriger ist Ende Februar beinahe Opfer des sogenannten »Goldring-Tricks« geworden. Die Polizei hat nun einen möglichen Täter festgenommen, der vielleicht auch für andere Fälle verantwortlich ist. Foto: Symbolbild: Christoph Maschke

Ein 52-Jähriger ist Ende Februar beinahe Opfer des sogenannten „Goldring-Tricks“ geworden. Die Polizei hat nun einen möglichen Täter festgenommen, der vielleicht auch für andere Fälle verantwortlich ist.

Der Mann war in Oberhausen zu Fuß unterwegs, als er von einem anderen Mann in gebrochenem Deutsch angesprochen wurde. Der Täter gab an, dass er auf der Straße einen goldenen Ring gefunden habe, aber keine Zeit hätte, ins Fundbüro zu gehen. Er bat den 52-Jährigen für ihn den Ring beim Fundamt abzugeben. Hierfür wollte er fünf bis zehn Euro Finderlohn. Der 52-Jährige tat das einzig Richtige: Er sagte Nein. Bei dem Ring hatte es sich tatsächlich um Billigware aus Messing gehandelt.

Die Kripo Augsburg hat jetzt einen 25 Jahre alten Mann aus Osteuropa als Täter ermittelt. Im Februar 2015 hatten sich im Stadtgebiet Augsburg acht ähnliche Fälle zugetragen. Inwieweit der 25-Jährige auch dafür verantwortlich ist, wird derzeit ermittelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.