Polizeihund schnappt bewaffneten Straftäter

Polizeihund schnappt bewaffneten Straftäter Ein mit einem Messer bewaffneter Räuber hatte es auf das "Telefono" einer 20-Jährigen abgesehen. Um sein Opfer einzuschüchtern, begrapschte er die Frau. Doch der Räuber hatte nicht mit Polizeihund Odin gerechnet. Foto: Symbolbild: Christoph Maschke

Ein mit einem Messer bewaffneter Räuber hatte es auf das "Telefono" einer 20-Jährigen abgesehen. Um sein Opfer einzuschüchtern, begrapschte er die Frau. Doch der Räuber hatte nicht mit Polizeihund Odin gerechnet.

Die 20-jährige Frau war mit ihrem Fahrrad heute gegen Mitternacht in der Piccardstraße unterwegs, als sich ihr auf dem Radweg plötzlich ein unbekannter Mann in den Weg stellte und sie auf diese Weise zum Anhalten zwang.

Er bedrohte sie mit einem Messer und forderte das „Telefono“ der jungen Frau. Zudem berührte er sie dabei auch noch unsittlich, offenbar um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen. Als sich in diesem Moment allerdings ein VGA-Bus der Linie 41 näherte, ließ der Peiniger von der Frau ab, stieß sie um und flüchtete ohne Beute. Die unter Schock stehende 20-Jährige wandte sich daraufhin in ihrer Not an den Busfahrer, der sofort die Polizei informierte.

Nun war die Stunde von Diensthund Odin gekommen. Während seine menschlichen Kollegen den Flüchtigen nicht finden konnten, nahm er Witterung auf. In einem dichten Gebüsch im Bereich der Wendeschleife hatte sich der Täter versteckt. Als er die Flucht ergreifen wollte, schnappte Odin zu und hielt ihn durch Gebell in Schach, bis die zweibeinige Verstärkung eingetroffen war.

Der Hundeangriff hatte bei dem Festgenommenen lediglich eine Schramme am Rücken zur Folge, die anschließend im Polizeiarrest ärztlich versorgt wurde. Der wohnsitzlose 25-jährige Täter wird nach weiterführenden Ermittlungen, insbesondere zur Motivlage, dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt, wobei nach derzeitiger Sachlage vordergründig von einem versuchten Raubdelikt in Verbindung mit Beleidigung auf sexueller Basis ausgegangen wird. Dies wird derzeit aber noch geprüft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.