Radelnder Dieb schlägt wieder zu

Zum dritten Mal innerhalb kurzer Zeit hat ein Dieb auf einem Fahrrad zugeschlagen und eine Tasche geraubt. Die Polizei rätselt nun, ob es sich immer um den selben Täter handelt. (Foto: Symbolbild / Christoph Maschke)

Zum dritten Mal innerhalb kurzer Zeit hat ein Dieb auf einem Fahrrad zugeschlagen und eine Tasche geraubt. Die Polizei rätselt nun, ob es sich immer um den selben Täter handelt.

Am Dienstagabend, gegen 21.28 Uhr, wartete eine 58 Jahre alte Frau an der Haltestelle „Zollernstraße“ auf die Straßenbahn der Linie 4. Eine weiße Einkaufstasche mit persönlichen Gegenständen hatte sie neben sich auf der Bank abgestellt. Plötzlich und unvermittelt tauchte ein etwa 1,70 Meter großer Mann auf, nahm die Tasche an sich und flüchtete mit einem Fahrrad. Die Geschädigte war vom Auftreten des Mannes mit dunkler Hautfarbe, bekleidet mit dunkler Jacke, Jeans und weißem T-Shirt derart überrascht, dass sie keinerlei Gegenwehr leisten konnte.

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifen führte zunächst zur Festnahme eines Tatverdächtigen, der nach weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei als Täter allerdings ausscheidet.

Die Tat weist starke Ähnlichkeiten mit zwei gleichgelagerten Delikten auf, welche sich am 26. Dezember zum Nachteil einer 84-Jährigen und am 5. Januar frühmorgens zum Nachteil einer 45-Jährigen ereigneten. Beide Tatorte lagen in der Ulmer Straße und somit unweit des jetzigen Tatorts.

Hinweise erbittet die Kripo Augsburg unter Telefon 0821/323 3810.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.