Randale am Königsplatz: Polizei setzt Pfefferspray ein

Am Augsburger Königsplatz ereignete sich am Montagmittag der Vorfall. (Foto: Archivbild)

Zu einem Vorfall, bei dem die Polizei Pfefferspray gegen einen Mann eingesetzt hat, ist es am Montagmittag in den Grünanlagen am Königsplatz gekommen.

Eine Polizeistreife bemerkte zunächst in den Grünanlagen des Königsplatzes eine offensichtlich hilflose Person, die nicht ansprechbar war, in den Grünanlagen lag und krampfte. Die Polizei forderte daher zur Unterstützung einen Rettungswagen an.

Als die Sanitäter den 57-Jährigen auf die Rettungsliege mobilisieren wollten, kam dieser wieder zu sich und beleidigte daraufhin grundlos einen Polizeibeamten. Da der Mann sehr aggressiv war, fixierten ihn die Rettungskräfte. Währenddessen packte er einen Sanitäter, ließ diesen nicht mehr los und trat mehrfach nach einem Polizisten.

Weil der 57-Jährige weiter randalierte und sich nicht beruhigen ließ, setzte die Polizei Pfefferspray ein um den Mann fesseln zu können. Schließlich brachten ihn die Beamten in die Arrestanstalt der Polizei. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.