Rennmaschine hängt Polizei ab: Zeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen einer verrückten Verfolgungsjagd mit einem Motorrad, die sich bereits am Donnerstagnachmittag, 5. November, in Augsburg und auf der B17 im südlichen Landkreis abgespielt hat. (Foto: Christoph Maschke (Symbolbilder))

Die Polizei sucht Zeugen einer verrückten Verfolgungsjagd mit einem Motorrad, die sich bereits am Donnerstagnachmittag, 5. November, in Augsburg und auf der B17 im südlichen Landkreis abgespielt hat.

Gegen 14.30 Uhr sollte ein Motorradfahrer im Bereich der Kreuzung Amagasaki-Allee / Provinostraße, bei der City-Galerie, aufgrund überhöhter Geschwindigkeit angehalten werden. Der Fahrer entzog sich der Kontrolle und flüchtete über die Otto-Lindenmeyer-Straße in die Berliner Allee. Auf der Friedberger Straße verlor die Streife das Krad aus den Augen.

Im Rahmen der Fahndung konnte der Motorradfahrer im Bereich Göggingen gesichtet werden. Hier entzog er sich erneut der Kontrolle und flüchtete auf die B 17, in südlicher Fahrtrichtung. Im weiteren Verlauf fuhr er wieder in Richtung Norden und verschwand im Stadtgebiet.

Während der Verfolgungsfahrt fuhr der Kradfahrer teilweise mit extrem überhöhter Geschwindigkeit, missachtete zahlreiche rote Ampeln und gefährdete andere Verkehrsteilnehmer, insbesondere Fußgänger.

Bei der späteren Überprüfung der Halteradresse konnte der Halter angetroffen werden. Dieser gab an, dass seine Rennmaschine, eine rund 180 PS starke, weiße Honda CBR 1000 entwendet worden sei.

Nun sucht die Polizei Zeugen und Geschädigte. Dazu stellt sie diese Fragen:

• Wurden Sie am Donnerstagnachmittag von dem genannten Motorrad gefährdet?
• Können Sie Angaben zur Fahrtstrecke oder dem Fahrer machen?
• Können Sie Angaben über den Verbleib des Motorrades machen?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Augsburg unter 0821/323-2010 entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.