Rettungswagen in schweren Unfall verwickelt

Ein Rettungswagen war Dienstagmittag in einen schweren Unfall verwickelt. Foto: Symbolbild: © gkphotoart2013 / 123rf.de

Ein Rettungswagen ist Dienstagmittag auf der B 300 bei Augsburg in einen schweren Unfall verwickelt gewesen. Der Patient, der sich im Unfallwagen befand, musste mit dem Hubschrauber ins Klinikum verbracht werden. Ein weiterer Beteiligter wird schwer verletzt.

Der Rettungswagen kam aus Richtung Diedorf und hatte laut Polizei einen 54-jährigen Patienten an Bord, den er ins Klinikum verbrachte, als das Fahrzeug während des Linksabbiegens mit einem Auto zusammenstieß. Der Wagen der Marke Audi wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen ein weiteres Fahrzeug geschleudert.

Ein Hubschrauber flog den Patienten aus dem Unglückskrankenwagen ins Klinikum. "Er wurde nach ersten Erkenntnissen durch den Unfall nicht zusätzlich in seiner Gesundheit geschädigt", teilt die Polizei mit. Der 28-jährige Audi-Fahrer wurde in seinem Auto eingeklemmt und schwer verletzt. Die drei Insassen des weiteren am Unfall beteiligten Wagens kamen mit dem Schrecken davon. Der Fahrer des Krankenwagens wurde leicht verletzt.

An der Unfallstelle untersuchte ein Gutachter die Ursache des Unfalls. Der Fahrer hatte dem Vernehmen nach das Blaulicht angeschaltet.

Unabhängig davon sucht die Polizei Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang machen können. Sie werden gebeten, sich mit der PI Augsburg, Telefon 0821-323-2610, in Verbindung zu setzen. Der Unfall ereignete sich auf Höhe des Obi-Baumarktes an der Ulmer Landstraße.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.