Schlägerei: Polizei sucht Opfer

Die Polizei sucht Geschädigte, die an Neujahr auf dem Bahnhofsvorplatz von einem aggressiven Pärchen angegangen wurden. (Foto: Christoph Maschke/ Symbolbild)

Zu einer Prügelei am Neujahrstag sucht die Polizei nun drei Geschädigte.
Gegen 5.45 Uhr war die Polizei zu einer Schlägerei im Bereich des Bahnhofsvorplatzes bei der dortigen Gaststätte gerufen worden. Ein Pärchen, sichtlich alkoholisiert, zeigte sich sehr aggressiv und leistete bei ihrer Festnahme erheblichen Widerstand.

Die ersten Ermittlungen ergaben, dass das beschuldigte Pärchen sowie alle anderen Beteiligten in der Gaststätte bei einem Bandauftritt waren. Die 42-jährige Beschuldigte hat danach ohne ersichtlichen Grund beim Verlassen der Gaststätte eine Gruppe von zwei Frauen und einen Mann angegangen. Sie sprach Beleidigungen aus und riss an den Haaren einer Frau. Die unbekannten Geschädigten verließen nach dem Angriff die Örtlichkeit mit einem Taxi.

Im weiteren Verlauf wurden die Beschuldigten von Zeugen festgehalten, wobei es auch zu Übergriffen zu deren Nachteil kam. Bei der folgenden Festnahme wurden auch die eingesetzten Beamten massiv beleidigt. Bei der Festnahme leistete das Pärchen massiv Widerstand. Beide waren mit rund zwei Promille alkoholisiert, sie wurden in den Arrest gebracht. Bei dem Transport versuchte der 34-jährige Beschuldigte sogar, aus dem fahrenden Streifenwagen durch das Fenster zu flüchten, was misslang. Im Arrest mussten beide Beschuldigte durch mehrere Beamte gebändigt werden.

Das Pärchen muss sich jetzt wegen mehreren Widerstandshandlungen, Körperverletzungen und Beleidigungen verantworten.

Die Polizeiinspektion Mitte bittet die Geschädigten, zwei Frauen und einen Mann, die als erste attackiert wurden und mit einem Taxi davon gefahren sind, sich unter Telefon 0821/323-2110 zu melden. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.