Schmorbrand in der Hauptfeuerwehrwache

Auch die Feuerwehr braucht die Feuerwehr: Heute brannte es in der Hauptfeuerwache Augsburg (Foto: Clarissa Beck)
Die Berufsfeuerwehr Augsburg wurde am Freitag gegen 13 Uhr durch eine ausgelöste Brandmeldeanlage in die eigenen Zentrale in der Berliner Allee gerufen. Mit einem Feuerwehraufgebot von 18 Feuerwehrleuten und 5 Einsatzwägen rückte sie aus.
Aufgrund der extrem kurzen Anfahrt, die Feuerwehr bezeichnet es süffisant als "kürzer geht nicht", und der absoluten Ortskenntnis konnte der Schmorbrand schnell lokalisiert werden. Im Kellerbereich, der als Taucherbereich genutzt wird, schmorte bei einem Heizlüftungsgerät ein Kunststoffteil. Durch entfernen dieses Kunststoffteiles wurde der Schmorbrand gelöscht.
Dann kehrte wieder der Übungs-Charakter ein. Der komplette Kellerbereich wurde mit einem Hochleistungslüfter entraucht.
Es entstand kein Sachschaden.

Der Pressesprecher merkt an: "Auch hier sieht man, wie wichtig Rauchwarnmelder sind, natürlich in Kombination mit der Feuerwehr." (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.